Navigation überspringen. Direkt zum Inhalt der SeiteLogo und Link zum Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW
Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv - Herausgegeben vom Sozialministerium NRW

Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv

 

Sie sind hier: Startseite > Rahmenvereinbarung „Gemeinsam in eine Zukunft mit mehr Barrierefreiheit im SPNV“
Untermenü überspringen. Direkt zum Inhalt

Rahmenvereinbarung „Gemeinsam in eine Zukunft mit mehr Barrierefreiheit im SPNV“

Am 04.02.2014 unterzeichneten Geesken Wörmann, Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE NRW, und VRR-Vorstandssprecher Martin Husmann eine gemeinsam ausgearbeitete Rahmenvereinbarung zur Barrierefreiheit im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf dem Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Ausgehend von den Informations- und Abstimmungsgesprächen hat der VRR als erster Aufgabenträger für den SPNV in Nordrhein-Westfalen (NRW) eine derartige Vereinbarung mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG SELBSTHILFE NRW) erarbeitet. Ziel ist es, barrierefreie Zugänge zu schaffen. So soll beispielweise eine Bahnsteighöhe von 76 cm an allen S-Bahn-Stationen angestrebt werden.

Sie befinden Sich am Ende dieser Seite. Interner Link zur StartseiteZurück zur Übersicht