Navigation überspringen. Direkt zum Inhalt der SeiteLogo und Link zum Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW
Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv - Herausgegeben vom Sozialministerium NRW

Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv

 

Sie sind hier: Startseite >Die Landesregierung informiert zum Stand der Umsetzung des Aktionsplans
Untermenü überspringen. Direkt zum Inhalt

Die Landesregierung informiert zum Stand der Umsetzung des Aktionsplans

Seit 2009 ist die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) in Deutschland geltendes Recht. Damit existiert eine neue Rechtsgrundlage, die die allgemeinen Menschenrechte aus der Perspektive von Menschen mit Behinderungen konkretisiert.

Die Landesregierung hat am 4.7.2014 den Landtag über die Fortschritte des Inklusionsprozesses in NRW zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention unterrichtet. Diese sind im Sachstandsbericht zum Aktionsplan der Landesregierung „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ zusammengefasst.

Das Ergebnis stellt im Sinne eines „Nachschlagewerks“ den aktuellen Sachstand zu den zielbezogenen Maßnahmen des Aktionsplans dar, die sich auf unterschiedlichste Lebensbereiche und Lebensphasen beziehen. In nahezu allen Bereichen des Aktionsplans sind bereits Initiativen ergriffen worden. Hinzu kommen Ziele und Maßnahmen, die nach der Veröffentlichung des Aktionsplans neu hinzugekommen sind. Der Bericht zeigt somit eindrücklich das breite Spektrum an Aktivitäten auf, die seitens der Landesregierung zur Umsetzung des Aktionsplans und damit zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen durchgeführt werden oder in Vorbereitung sind. Durch die Aufnahme neuer Ziele und Maßnahmen wird deutlich, dass die Landesinitiative „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ ihrem Anspruch Genüge tut, ein dynamisches und im Zeitverlauf anpassungsfähiges Konzept zu sein.