Navigation überspringen. Direkt zum Inhalt der SeiteLogo und Link zum Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in NRW
Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv - Herausgegeben vom Sozialministerium NRW

Inklusionsportal Landesinitiative NRW inklusiv

  

Sie sind hier: Recht und Gesetze > was bedeutet Barrierefreiheit?
Untermenü überspringen. Direkt zum Inhalt
Grafik: Recht und Gesetzed

Was bedeutet Barrierefreiheit?

Das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG) definiert den Begriff der Barrierefreiheit wie folgt:

Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.

Behindertengleichstellungsgesetz Artikel 1, § 4

www.bit-nrw.ftb-net.de
Informationsportal zur barrierefreien Informationstechnik, das vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales gefördert wird.

Kriterienkataloge zur Barrierefreiheit

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW: Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen – Kriterienkataloge. 2011.
Die Kriterienkataloge entstanden in Zusammenarbeit mit der Behinderten-Selbsthilfe NRW und der Agentur Barrierefrei NRW. Die Kriterien basieren auf den Vorgaben des bisherigen Signets „NRW ohne Barrieren“, gehen aber deutlich darüber hinaus. Mehr Informationen und Download unter: www.ab-nrw.de/...

Handbuch Barrierefreie Dokumente

Ob Steuerbescheid oder amtliches Schreiben: Seit 2004 haben blinde und sehbehinderte Menschen in Nordrhein-Westfalen Anspruch darauf, dass ihnen die öffentliche Verwaltung ihre Dokumente barrierefrei zugänglich macht. In einem vom Landessozialministerium finanzierten Modellprojekt hat sich der „Blinden- und Sehbehinderten-Verein Westfalen" des Themas angenommen. Ein Ergebnis ist das Handbuch „Barrierefreie Dokumente", das sich gezielt an öffentliche Verwaltungen richtet.

Sie können es hier bestellen oder herunterladen